Mach was draus - Männervesper mit Matthias Berg

Matthias Berg

Beim Männervesper am 16. November in der EmK Raidwangen war mit Matthias Berg ein in Nürtingen und darüber hinaus wohlbekannter Referent zu Gast, war er doch mehrere Jahre als 1. Landesbeamter beim Landratsamt Esslingen tätig. Darüber hinaus ist er als hochbegabter Musiker (Hornist), aber auch als mehrmaliger Welt- und Europameister in diversen Winter- und Sommersportdisziplinen im Behindertensport bekannt. Manche kennen ihn auch als Fernsehkommentator des ZDF bei mehreren Paralympic

Nach einem ausgiebigen Vesper war die große Anzahl von Besuchern sehr gespannt, wie Matthias Berg trotz seiner Behinderung eine solch ungewöhnliche Karriere machen konnte. In einem fast zweistündigen Vortrag berichtete Matthias Berg über sein Leben und welche Schlussfolgerungen er aus seinem Weg gezogen hat. Die Frage des „Warum“- „warum bin ich so, warum bin ich nicht so wie die anderen“ u

sw. beschäftigte ihn natürlich auch und habe ihn nach seiner Aussage auch immer wieder heruntergezogen. Er hat aber daraus für sich den Schluss gezogen „Es kommt nicht darauf an, wo das Schicksal dich hinstellt, sondern was du daraus machst!“

Oberste Voraussetzung für Erfolg aufgrund seiner Erfahrung ist: „Kenne dein Ziel und die Gründe, warum du es erreichen willst“. 


5 Grundentscheidungen sind es, die Matthias Berg für seinen Erfolg verantwortlich macht und die auch andere für sich nutzen können:

Maennervesper 181116

-Ich packe es an!
(Tun!  oder auf schwäbisch: Nicht „mr sott“ sondern „et schwätza - macha“)

-Ich übernehme Verantwortung

-Ich konzentriere mich auf das, was ich kann – nicht auf meine Defizite

-Ich behandle andere, wie ich auch selbst behandelt werden möchte 
d. h. ich schenke anderen Zeit und Freude ( „Geben gibt!“)

-Ich bin diszipliniert
Dazu gehören: (ZDF) Zuversicht, Dankbarkeit und Freude! 

Thilo Grimm bedankte sich zum Schluss bei Matthias Berg ganz herzlich für seinen authentischen Vortrag und Pastor Jürgen Hofmann bekannte, es sei ihm trotz der langen Dauer keine Minute langweilig geworden! Da war er mit seinem Empfinden sicher nicht allein.

Das nächste Männervesper findet am 15. März 2019 mit Prof. Dr. Rolf Hille zum Thema „Warum ich kein Atheist bin“ im Gemeindehaus der Ev. Kirche statt.

 

EmK Bezirk Nürtingen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.